Happiness, Glück, Zufriedenheit, vereinfachen, Simplicity, Declutter, Alles Anni
Simplicity

SIMPLICITY: Ein Trend für‘s Leben

Heutzutage stolpert man im Netz über Begriffe wie Simplicity (Einfachheit), Minimalismus und Decluttering (Entrümpeln, der Wohnung und des Verstandes). Ist das nur ein kurzweiliger Trend oder was steckt dahinter?

Woher kommt dieser Trend?

Wir sind ständig umgeben von Werbung. In den Supermärkten gibt es tolle Angebote, Werbeanzeigen in den Zeitschriften beim Arzt, in unserer Tageszeitung und das Internet ist voll von Werbung. Überall wird uns erzählt, was wir unbedingt noch brauchen.
Schnell sind wir überwältigt und unsere Energie geht dafür drauf, uns mit dieser Werbung zu befassen und ständig eine Entscheidung fällen zu müssen, ob wir dieses unschlagbar günstige Angebot mitnehmen sollten, oder ob wir den neuen Raumduft gar nicht benötigen, weil im Schrank noch 100 Duftkerzen liegen.

Was ist Simplicity?

Simplicity, also die Einfachheit, ist eine Lebenseinstellung. Laut Definition ist ein Zustand oder ein Prozess einfach. Es ist die Abwesenheit von Komplexität. Eine Definition geht sogar so weit zu sagen, dass es die Abwesenheit von Luxus ist.
Es geht darum, sich den Alltag so zu gestalten, dass er eben einfach, leicht ist.

Einfachheit ist für mich, das Essen am Wochenende zu planen, damit ich nur ein Mal einkaufen fahren muss und mir die gesamte Woche nicht mehr jeden Tag krampfhaft überlegen muss, was es zu essen gibt, was in Stress und einem ungesunden Essen endet.
Einfachheit bedeutet auch, eine schöne, aufgeräumte Wohnung zu haben, in der man sich einfach wohlfühlen kann. Wenn man nicht viel Zeit damit verbringen muss, die vielen Dinge in der Wohnung von A nach B zu räumen und sich trotzdem mehr Stauraum wünscht. Und hier kam für mich der Minimalismus ins Spiel (mehr dazu lest ihr im nächsten Post).

Nimm dir selbst Entscheidungen ab

Das Planen im Voraus macht vieles leichter und nimmt uns Entscheidungen ab. Wusstest du, dass das Fällen von Entscheidungen uns viel Energie kostet? Wir alle haben nur eine gewisse Menge Energie am Tag und verschwenden diese für Fragen wie: Wo räume ich zuerst auf? Was gibt es heute zu Essen? Was ziehe ich an? Muss ich noch etwas erledigen? Das leert schnell unseren Akku.
Planst du hingegen deine Woche im Voraus, nimmt dir das viele Entscheidungen ab und spart eine Menge Energie.

In der nächsten Zeit zeige ich euch die vielen Möglichkeiten, euren Alltag einfacher zu gestalten.

Bis dahin wünsche ich dir Glück und Zufriedenheit ☘️

Deine Anni

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.